NeZa – Neue Zukunft aufbauen – Projekt für geflüchtete Mädchen und junge Frauen im Alter von 16 bis 27 Jahren

Das Projekt NeZa steht geflüchteten Mädchen und jungen Frauen im Alter von 16 bis 27 Jahren bei dem Aufbau ihrer neuen Zukunft in Deutschland helfend zur Seite. Damit dieser Prozess gelingt, bezieht NeZa auch die Eltern der jungen Frauen in die Beratung mit ein, um mit ihnen gemeinsam eine gesicherte Perspektive in Deutschland zu entwickeln.

Unabhängig vom Bildungsstand und Aufenthaltsstatus bieten die Mitarbeitenden von NeZa Unterstützung bei:

  • der Orientierung im deutschen Schul- und Ausbildungssystem
  • dem Trainieren der deutschen Sprache
  • der Ermittlung individueller Stärken
  • bei der Anerkennung von im Ausland erworbenen Schul-, Hochschul- und Berufsabschlüssen
  • der Vermittlung in weiterführende schulische oder berufliche Angebote
  • Vermittlung in Praktika
  • der Lösung sozialer Problemlagen

Auf der Seite der Jugendhilfe Essen gGmbH finden Sie weitere Informationen:

Jugendberufshilfe


45326 Essen
Palmbuschweg 7,

Offene Sprechstunde:
Montag, 10 bis 12 Uhr
Donnerstag, 14 bis 16 Uhr

Ansprechpartner:
Carina Frey, Tel.: 0201 83469-191
E-Mail: c.frey@jh-essen.de
Sükran Eroglu, Tel.: 0201 83469-192
E-Mail: s.eroglu@jh-essen.de
Sabine Kleckers, Tel.: 0201 83469-190
E-Mail: s.kleckers@jh-essen.de

 

 

Orte

Ähnliche Artikel